Todesursache von Willi Herren: Nach Obduktion wartet Staatsanwalt auf toxikologischen Bericht

Schauspieler und Partysänger Willi Herren ist tot. Der TV-Star ist im Alter von 45 Jahren gestorben. Nachdem der beliebte Kölner 24 Stunden nicht erreichbar war, riefen Freunde die Polizei. Was ist die Todesursache? Die Staatsanwaltschaft hat erste Hinweise bekannt gegeben.
von  AZ
Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren gestorben.
Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren gestorben. © imago/APress

Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren gestorben. Der beliebte Schauspieler ("Lindenstraße") und Reality-TV-Star starb am 20. April in seiner Wohnung in Köln. 

Jasmin Herren dementiert Gerüchte um Todesumstände

Das Management von Herrens Noch-Ehefrau Jasmin dementierte gegenüber RTL sofort Gerüchte um die Todesumstände: "Das Gerücht, Willi Herren hätte in seiner Wohnung wilde Orgien gefeiert, ist eine glatte Lüge. Er war nachweislich ganz allein. Willi stand bis zu seinem Tod täglich in intensivem Austausch mit seiner Frau. Das Ganze ist belegbar durch Anruferlisten, Facetime-Gespräche und WhatsApp-Verläufe. Er hat sie sogar mehrfach an der Ostsee besucht. Auch dafür gibt es Zeugen." Das Paar hatte sich zwar Anfang 2021 getrennt (sie wohnte fortan an der Ostsee), doch die beiden hatten regelmäßigen Kontakt.

Kölner Staatsanwalt ordnete Obduktion von Willi Herrens Leiche an

Die Umstände, die zum Tod von Willi Herren geführt haben, sind bislang noch nicht vollständig geklärt. Wie der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am 21. April mitteilte, sei eine Obduktion des Leichnams angeordnet worden. Einen Tag später stellte man das Ergebnis vor.

Staatsanwaltschaft teilt vorläufiges Ergebnis der Obduktion mit

Die Kölner Staatsanwaltschaft teilte mit, dass die Obduktion keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung ergeben habe. Deshalb wurde der Leichnam zur Bestattung freigegeben. Das Ergebnis der chemisch-toxikologischen Untersuchung werde erst in einigen Wochen erwartet, erklärte Oberstaatsanwalt Bremer.

Toxikologische Untersuchung: Was war im Blut von Willi Herren?

Bei einer chemisch-toxikologischen Untersuchung wird festgestellt, ob Suchtstoffe (Alkohol, chemische Drogen usw.) im Körper des Toten waren. "Sollten daraus keine anderslautenden Ergebnisse resultieren, wird das Todesermittlungsverfahren mangels Fremdverschulden eingestellt werden", heißt es weiter im Obduktionsbericht.

Freunde von Willi Herren alarmierten Polizei

Willi Herrens beste Freunde, mit denen er kürzlich einen Foodtruck in Köln eröffnete, machten sich Sorgen um den Schlagersänger. Keine WhatsApp, kein Rückruf – kein Lebenszeichen! Untypisch sei dies für Willi Herren gewesen, sagte Jörg Hansen zu "Bild". Mit seiner Frau Desiree fuhr der Geschäftsmann deshalb zu Willis Bleibe. Er öffnete nicht. "Für mich war klar: Irgendwas stimmt nicht. Dann haben wir die Polizei gerufen. Die haben die Tür aufgebrochen und dann haben wir schon die Meldung gekriegt."

Am frühen Nachmittag ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein, Rettungskräfte rasten sofort zu Herrens Wohnung.

Todesursache: Starb Willi Herren an einer Überdosis?

Sie konnten dem 45-Jährigen aber nicht mehr helfen. Er lag leblos auf dem Boden seiner unaufgeräumten Wohnung, so ein Polizeisprecher. "Bild" berichtet, dass eine Überdosis zum Tod geführt haben könnte. Seit Jahren kämpfte Willi Herren gegen die Drogensucht an, sprach in Interviews aber immer wieder von erfolgreichen Therapien. 2008 ließ er sich gar beim Entzug von einem Kamerateam begleiten. In der Wohnung hatte Herren bis zur Trennung im März gemeinsam mit Ehefrau Jasmin gelebt. Das Paar war seit 2018 verheiratet.

Erst eine Woche vor seinem Tod hatte Willi Herren auf einem Kölner Großmarkt-Parkplatz einen Stand für Reibekuchen eröffnet, um in der Corona-Krise finanziell überleben zu können. Zu "Bild" sagte: "Ja, ich bin jetzt getrennt, kann den Kopf aber nicht in den Sand stecken! Ich will schuldenfrei werden. Die Weichen sind hiermit gestellt."

Absetzung: Sat.1 nimmt "Promis unter Palmen" aus dem Programm

Sat.1 strahlte bislang immer montags die umstrittene Reality-Show "Promis unter Palmen" aus – unter anderem mit Willi Herren als Teilnehmer. Die Sendung wurde vor Wochen in Thailand aufgezeichnet. Nach Herrens Tod nahm der Sender die TV-Show mit sofortiger Wirkung aus dem Programm.

Willi Herren: Sat.1 blendet Gedenktafel ein

Nach der Absetzung von "Promis unter Palmen" zeigte Sat.1 am ersten Montag (26. April) nach seinem Tod die Komödie "Vier gegen die Bank". Doch kurz vor dem Filmstart unterbrach Sat.1 das Programm und blendete eine Gedenktafel für Willi Herren ein.

Zu einem Schwarz-Weiß-Foto des "Promis unter Palmen"-Teilnehmers stand auf Texttafeln geschrieben: "Am vergangenen Dienstag erhielten wir die traurige Nachricht: Der Kölsche Jung, Schauspieler und TV-Star Willi Herren (45) lebt nicht mehr. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden." 

"Mach et joot, Willi! Wir werden dich sehr vermissen, du hast das Fernsehen geliebt und das Fernsehen dich!" Während der Ausstrahlung der Tafel wurde das Lied "Niemals geht man so ganz" gespielt.

Sat.1 blendete diese Gedenktafel am 26. April ein.
Sat.1 blendete diese Gedenktafel am 26. April ein. © Sat.1

"An dieser Stelle sollte eigentlich die dritte Folge von 'Promis unter Palmen' ausgestrahlt werden. Wir haben uns aus Pietätsgründen entschlossen, die verbleibenden Folgen nicht zu zeigen. Die Siegerin der Staffel werden wir in Kürze auf unseren Social-Media-Plattformen bekannt geben."

Foodtruck von Willi Herren ist abgebrannt

Zwei Wochen nach Willi Herrens plötzlichem Tod ist sein Foodtruck, den er mit Geschäftspartnern betrieben hatte, abgebrannt. Die Polizei beschlagnahmte die Trümmer des komplett zerstörten Wagens. Die Ermittlungen dauern noch an. War es Brandstiftung oder ein technischer Defekt? 

Willi Herren: Beerdigung am 5. Mai

Am 5. Mai findet die Beerdigung von Willi Herren in Köln statt. Alles zum Ablauf der Beisetzung, wer kommt und wie sein Sarg aussehen soll, lesen Sie hier.