The Royal Train: Das ist der Zug der britischen Königsfamilie

Die dreitägige Tour von Prinz William und Herzogin Kate absolvieren die zwei mit dem Privatzug der britischen Königsfamilie, der Royal Train. Der ist allerdings weit weniger luxuriös als man sich das vorstellt.
von  (mia/spot)
Die Queen und Herzogin Meghan vor dem Royal Train 2018
Die Queen und Herzogin Meghan vor dem Royal Train 2018 © imago/i Images

Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) haben ihre dreitägige Tour zum Dank der Pandemie-Helfer gestartet. Die Reise durch England, Schottland und Wales treten die zwei Royals in einem besonderen Gefährt an: dem königlichen Zug.

Der "Royal Train" ist der Hofzug der britischen Monarchen, der ausschließlich den Royals und dem königlichen Hof zur Verfügung steht. Der Zug kam das erste Mal 1977 zum Einsatz, als die Queen (94) ihr silbernes Thronjubiläum feierte. Der "Royal Train" verfügt derzeit über neun Wagen und umfasst Schlafzimmer, ein Esszimmer, private Salons und ein Arbeitszimmer.

Das Innenleben des Zuges ist nach heutigen Standards allerdings nicht (mehr) besonders luxuriös: Der königliche Zug ist eher funktional als palastartig - und seine Einrichtung ziemlich veraltet. Seit den 70ern sind die Abteile nicht mehr erneuert worden, was man dem Interieur auch deutlich ansieht. Auch interessant: Der Zug wird von der DB Cargo UK betrieben, einem Unternehmen der Deutschen Bahn.

Für Herzogin Kate ist es die erste Reise mit dem Zug. Da ist ihr Herzogin Meghan (39) etwas voraus: Die fuhr schon 2018 einmal zusammen mit der Queen mit dem königlichen Gefährt.