Meinung der Queen: Das hält die Königin vom Rückzug von Harry und Meghan

Der Rückzug von Meghan Markle und Prinz Harry war eine echte Überraschung - könnte aber schwieriger als geplant werden. Harry und Meghans Sehnsucht nach Unabhängigkeit ist ein "kompliziertes Thema", so sieht es das Königshaus. Nach dem Skandal um Prinz Andrew wird es weiter ungemütlich für die Queen und die royale Familie. Die Monarchin ist überrumpelt von der Entscheidung ihres Enkels.
von  (stk/spot)
Wie zerrüttet ist das Verhältnis zwischen der Queen und Enkel Harry samt Meghan wirklich?
Wie zerrüttet ist das Verhältnis zwischen der Queen und Enkel Harry samt Meghan wirklich? © imago/APress

Wie bei jeder Trennung gehören immer zwei Seiten dazu, denen Gehör geschenkt werden muss. Als Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38, "Suits") den Paukenschlag via Instagram losließen, künftig von ihren royalen Pflichten und Ämtern zurücktreten zu wollen, um "finanziell unabhängig" zu werden, klang das nach vollendeten und bereits abgesegneten Tatsachen.

Harry und Meghan: Rückzug als Royal

Mitunter haben die Sussex-Royals aber etwas zu voreilig den Rückzug von ihren Aufgaben verkündet. Das deutet jedenfalls ein erstes Statement an, das vom britischen Königshaus nun veröffentlicht wurde. Die Chefin, also englische Queen persönlich, sieht sich gezwungen, zu reagieren.

"Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" - das Buch bekommen Sie hier

Die Queen und Harry sind in Gesprächen

In dem ebenso kurzen wie vielsagenden Text heißt es: "Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich in einer frühen Phase. Wir können ihren Wunsch, einen anderen Weg zu beschreiten, nachvollziehen. Aber es handelt sich dabei um komplizierte Belange, die Zeit benötigen werden, um sie auszuarbeiten."

Queen Elizaebeth ist überrumpelt

Noch scheint demnach also alles andere als klar, ob Harry und Meghan zeitnah und ohne internen Widerstand ihr Leben zwischen Nordamerika und England aufteilen können, wie sie es in ihrem Instagram-Post angekündigt haben. Das kurze Statement des Palasts deutet zudem an, was Medien bereits gemutmaßt haben - dass englische Queen (93) und Co. von der Entscheidung des Sussex-Paares überrumpelt wurden.

Queen erfuhr Nachricht aus dem Fernsehen

Angeblich wussten weder Prinz WilliamPrinz Charles noch englische Queen vorab bescheid. Britische Medien berichten, die Royals erfuhren die Breaking News selbst aus dem TV.

Thronfolge: Wie ist die aktuelle Reihenfolge in England?