Geht ja gut los: Kandidaten-Zoff schon vor Dschungelcamp-Start

Zwei Kandidaten duellieren sich schon vor dem Einzug ins RTL-Dschungelcamp: der selbsternannte Protz-Millionär Bastian Yotta und Currywurst-Mann Chris Töpperwien.
von  AZ
Am 11. Januar ziehen diese zwölf Kandidaten ins Dschungelcamp.
Am 11. Januar ziehen diese zwölf Kandidaten ins Dschungelcamp. © MG RTL D / Arya Shirazi

Rumble in the Jungle! Via Instagram geht Bastian Yotta auf seinen Mitcamper Chris Töpperwien los - weil sich die beiden zu ähnlich sind? Beide Maden-Macker wanderten in die USA aus, waren anfangs befreundet, doch davon ist längst nichts mehr zu spüren.

12 Kandidaten stehen fest: Das Dschungelcamp ist voll

"Ja, den Zoff mit dem Currywurst-Mann, den gibt es. Mal schauen, ob die kleine Wurst da Stehvermögen hat", provoziert Yotta in seiner Story und ergänzt: "Es wird spannend. Den Zoff hat er ja angefangen, ich bin ja ein friedliebender Mensch."

Streit zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien

Und wie reagiert der Vox-Auswanderer? Er will von einem Zoff gar nichts wissen, dennoch ledert er zurück: "Und schon wieder meldet sich der 'Pipi' zu Wort. So heißt ab heute übrigens der Sebastian Gillmeier für mich. Wer? Ja, DER, der sich Yotta nennt."

Die beiden sind sich spinnefeind - beste Voraussetzungen für eine unterhaltende neue Staffel des Dschungelcamps. Los gehts am Freitag um 21.15 Uhr.

Verdienst im Dschungelcamp: Das verdienen die Promi-Kandidaten