Bono trifft Papst Franziskus im Vatikan

Bono trifft Papst Franziskus im Vatikan
von  (ili/spot)

Zwei, die die Welt ein Stück besser machen wollen: Bono (58), Sänger der Band U2 ("Songs Of Experience"), hat Papst Franziskus (81) bei einer Privataudienz getroffen. Medienberichten zufolge sprachen die beiden unter anderem über eine Schulbildungsinitiative.

Die Doku "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" von Wim Wenders können Sie hier auf Blu-ray und DVD vorbestellen

Anlass des Treffens in der Residenz Casa Santa Marta im Vatikan war Bonos Unterstützung des päpstlichen Schulaustauschprojekts "Scholas Occurrentes". Auch das heikle Thema des kirchlichen Missbrauchsskandals in Irland kam zur Sprache. Der Papst sei "entsetzt" gewesen. "Ich denke, er ist ein aufrichtiger Mann", sagte Bono laut "catholicnews.com". Er halte Franziskus für "einen außergewöhnlichen Mann in einer außergewöhnlichen Zeit". Für den U2-Frontmann war es nicht die erste Erfahrung mit einem Papst: Er hatte auch schon Johannes Paul II. getroffen.