Kinderfrau enthauptet vierjähriges Mädchen

Die Usbekin geht danach zur U-Bahn in Moskau, zeigt den Kopf und ruft „Allahu Akbar“
von  Sandra Bauer
Ein Passant fotografiert die
grausige Szene nahe der Metro.
Ein Passant fotografiert die grausige Szene nahe der Metro. © twitter

Ein 39-jähriges Kindermädchen hat am Montag ein vierjähriges Mädchen geköpft und ist dann mit dem abgeschnittenen Kinderkopf zu der nächstgelegenen U-Bahnstation gegangen.

Moskau - Dort hat sie den leblosen Kopf in die Höhe gehalten und soll dabei „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) gerufen haben. Sie war ganz in schwarz gekleidet und drohte außerdem, sich in die Luft zu sprengen. Die 39-jährige Usbekin hatte bei einer Moskauer Familie als Kinderfrau gearbeitet.

Lesen Sie hier: Polizistin (29) am ersten Arbeitstag erschossen

Die Polizei fand am Vormittag in der Wohnung der Familie die kopflose Leiche des Mädchens. Die 39-Jährige soll abgewartet haben, bis die Eltern des Mädchens und der 15-jährige Bruder das Haus verlassen hatten, dann tötete sie das Kind. Anschließend steckte sie die Wohnung in Brand und verließ den Tatort. Die Frau ist mittlerweile in Haft und wird psychiatrisch untersucht. Sie hat den Mord an dem Mädchen bereits gestanden. Sprengstoff hat die Polizei bei ihr nicht gefunden.