Unfall auf der Freisinger Landstraße: fünf Verletzte

Bei einem Unfall auf der Freisinger Landstraße am Sonntagnachmittag sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Taxi und ein Pkw kollidierten, die Insassen beider Fahrzeuge mussten behandelt werden. Es entstand ein hoher Sachschaden.
von  az
Bei einem Unfall auf der Freisinger Landstraße nahe der Stadtgrenze kollidierten ein Taxler und ein Privat-Pkw.
Bei einem Unfall auf der Freisinger Landstraße nahe der Stadtgrenze kollidierten ein Taxler und ein Privat-Pkw. © Feuerwehr

München - Unfall an der nördlichen Stadtgrenze: Drei Erwachsene und zwei Kinder mussten am Sonntagmittag nach einem Verkehrsunfall in Krankenhäuser gebracht werden. Auf der Freisinger Landstraße waren ein 50-jähriger Taxler mit seinem Toyota und ein vollbesetzer Audi zusammengestoßen. Wie die Polizei am Montag berichtet, war der Taxifahrer aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Lesen Sie hier: Auto bei Unfall auseinandergerissen - Zwei Schwerverletzte

In dem Taxi befand sich nur der Fahrer, im Audi waren zwei Erwachsene (44 J. und 40 J.) und zwei Mädchen im Alter von 8 und 10 Jahren. Alle fünf Personen erlitten bei dem Aufprall zum Teil schwere Verletzungen. Vier Rettungswagen verschiedener Hilfsorganisationen sowie das Feuerwehr-Notarztteam Schwabing und der Kindernotarzt waren an der Patientenversorgung und dem anschließenden Transport in verschiedene Münchner Kliniken beteiligt.

Beide Fahrzeuge hatten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro.

Lesen Sie hier: Autofahrer fährt Frau an - und macht sich aus dem Staub

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und reinigten nach der erfolgten Unfallaufnahme durch die Polizei die Fahrbahn.