München: Rentner stirbt nach Sturz in Tram

Tragischer Unfall in München: Ein Rentner ist in einer Tram gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Eine Woche später verstarb er im Krankenhaus.
von  AZ
Der Rentner ist gestürzt, als die Tram losfuhr. (Archivbild)
Der Rentner ist gestürzt, als die Tram losfuhr. (Archivbild) © AZ

Schwabing - Ein 80-jähriger Münchner ist nach einem Sturz in einer Tram gestorben.

Wie die Polizei berichtet, stieg der Rentner am Vormittag des 18. August an der Haltestelle Potsdamer Straße in die 23er-Tram in Richtung Schwabing Nord ein. Als die Tram losfuhr, stürzte er auf den Rücken und verletzte sich dadurch schwer.

Der alarmierte Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus, wo er eine Woche später verstarb. Die Münchner Verkehrspolizei führt die weitere Ermittlungen zur genauen Todesursache.

Lesen Sie auch: Männer spazieren auf dem S-Bahngleis zur Hackerbrücke