Radlstreifen in der Schwanthalerstraße: Baureferat soll nachbessern

Ein Video zeigt, wie Dutzende Autofahrer den Radstreifen in der Schwanthalerstraße überfahren – was zu gefährlichen Situationen führt. Münchens Bürgermeisterin Katrin Habenschaden hat das Baureferat nun eingeschaltet.
von  Lukas Schauer
Die immer noch einigermaßen neuen Radlfahrstreifen auf der Schwanthalerstraße.
Die immer noch einigermaßen neuen Radlfahrstreifen auf der Schwanthalerstraße. © AZ/my

Schwanthalerhöhe - Acht Autos fahren in dem gut 30-sekündigen Video die Schwanthalerstraße entlang, sieben davon schneiden den Fahrradstreifen oder überfahren ihn sogar: Ein Video der Szene sorgt auf Twitter für Wirbel und wird fleißig kommentiert.

Radstreifen: Gefährliche Situationen in der Schwanthalerstraße

Denn zweimal sind Fahrradfahrer nur wenige Zentimeter neben oder vor den Autos – eine äußerst gefährliche Situation, die der Radlstreifen ja eigentlich gerade verhindern soll.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Auch Münchens Bürgermeisterin Katrin Habenschaden (Grüne) hat das Video offenbar gesehen. "Das ist wirklich gefährlich. Ich habe schon Kontakt zum Baureferat aufgenommen", schreibt sie unter den Tweet.

Der Radstreifen auf der Schwanthalerstraße wurde 2019 markiert und geht zurück auf den Grundsatzbeschluss zur Förderung des Radverkehrs von 2018. Bereits damals gab es immer wieder Beschwerden über gefährliche Beinahe-Zusammenstöße oder auch Autofahrer, die den Radlstreifen gänzlich ignorierten.