München/Milbertshofen: Bauarbeiter (35) stirbt an seinem ersten Arbeitstag

Am Montag ist ein 35-jähriger Bauarbeiter auf einer Baustelle zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Mit schweren Verletzungen ist er ins Krankenhaus gekommen, wo er kurz darauf starb.
von  AZ
Baustelle Symbolbild
Baustelle Symbolbild © Boris Roessler/dpa

Milbertshofen - Tödlicher Arbeitsunfall in Milbertshofen: Wie die Polizei berichtet, ist ein 35 Jahre alter Bauarbeiter nach einem Sturz aus großer Höhe gestorben.

Der Mann, der auf der Baustelle als Verputzer gearbeitet hat, wollte gegen 10 Uhr vermutlich einen am Flaschenzug hochgezogenen Verputzkübel nach innen auf ein Gerüst ziehen, wobei er das Gleichgewicht verlor rund zehn Meter nach unten fiel.

Arbeitsunfall ereignete sich am ersten Arbeitstag

Der Bauleiter der Baustelle in der Motorstraße alarmierte sofort den Notruf. Nach der Erstversorgung vor Ort kam der Mann, der nicht mehr ansprechbar war, ins Krankenhaus. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich direkt am ersten Tag, an dem der Mann auf der Baustelle die Arbeit aufgenommen hatte. Das Kommissariat 13, zuständig für Betriebsunfälle, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Unbekannter geht auf Frau los - Zeuge greift ein