München: Brand in Mehrfamilienhaus - Bewohner flüchten nach draußen

Am Samstagmorgen hat es in einer frisch renovierten Wohnung eines Münchner Mehrfamilienhauses gebrannt. Arbeiter auf einer Baustelle gegenüber bemerkten den Rauch und weckten die Bewohner.
von  AZ
Der Einsatz vom frühen Samstagmorgen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen.
Der Einsatz vom frühen Samstagmorgen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. © Feuerwehr München

Untergiesing-Harlaching - Mehrere Bewohner eines Sechsparteienhauses an der Klobensteiner Straße mussten am Samstagmorgen fluchtartig ihr Zuhause verlassen, weil es in einer Wohnung im ersten Obergeschoss gebrannt hat.

Arbeiter auf einer Baustelle gegenüber hatten den Rauch bemerkt und die Bewohner in der Früh geweckt, die sofort die Feuerwehr riefen.

Die Bewohner konnten das Gebäude unversehrt verlassen, sagte ein Sprecher der Münchner Feuerwehr der AZ. 

Der Einsatz vom frühen Samstagmorgen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen.
Der Einsatz vom frühen Samstagmorgen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. © Feuerwehr München

Brand in Haus in München - Wohnung war frisch renoviert

Die Feuerwehr löschte den Brand zügig. Die Bewohner, die in die Kälte hatten fliehen müssen, wärmten sich derweil in einem Rettungswagen auf.

Die Wohnung, in der es gebrannt hatte, war nach Angaben der Feuerwehr gerade frisch renoviert worden. Die Höhe des Schadens sei noch nicht bekannt. Die Brandursache sei ebenfalls noch unklar, die Polizei ermittele.

Lesen Sie auch: Bergunfall am Brauneck - Wanderer (59) aus München tödlich verunglückt