Gegen ihren Willen: Mann küsst 19-Jährige auf den Mund

Sie wartete auf gerade auf den Bus, als sich ein Mann neben sie setzte und die 19-Jährige unvermittelt auf den Mund küsste. Die Polizei konnte den 30-Jährigen schnappen.
von  az
Am Pasinger Bahnhog konnten die Polizisten den täter stellen (Symbolbild).
Am Pasinger Bahnhog konnten die Polizisten den täter stellen (Symbolbild). © dpa

München - „Hallo, bekomme ich einen Kuss von dir? “ hörte die 19-Jährige einen Mann sagen, der sich an der Bushaltestelle Offenbachstraße gerade neben sie gesetzt hatte. Noch bevor sie die Frage verneinen konnte, wurde sie von dem Mann umarmt und auf den Mund geküsst. Die junge Frau wehrte sich und schaffte es, sich loszureißen.

Nach Amoklauf in München: Sieben Verschwörungstheorien, die Sie auf keinen Fall glauben sollten

Der 30-jährige Täter konnte zunächst fliehen, wurde aber wenig später von Polizeikräften festgenommen. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen sexueller Nötigung erstellt.

Durch den zuständigen Richter wurde ein Unterbringungsbefehl erlassen, da der 30-Jährige offenbar an einer psychischen Erkrankung leidet. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann offenbar seine Tabletten nicht eingenommen.