Entgleiste Tram - Trambahnfahrer leicht verletzt

Am Dienstag stieß eine Tram auf der Cosimastraße mit einem Seat zusammen und entgleiste. Der Trambahnfahrer zog sich leichte Verletzungen zu.
von  az
Nach dem Zusammenstoß mit dem Kleintransporter entgleiste die Tram. Feuerwehrmänner schoben sie wieder ins Gleisbett.
Nach dem Zusammenstoß mit dem Kleintransporter entgleiste die Tram. Feuerwehrmänner schoben sie wieder ins Gleisbett. © Feuerwehr München

Am Dienstag stieß eine Tram auf der Cosimastraße mit einem Kleintransporter zusammen und entgleiste. Der Trambahnfahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

München - Der Trambahnfahrer übersah ein Haltsignal an der Einmündung zur Klingsorstraße. Er krachte gegen einen Kleintransporter, der aus der Klingsorstraße gefahren kam und nach links abbiegen wollte.

Die Straßenbahn stieß frontal mit dem Auto zusammen. Das Fahrzeug, das von einem 41-Jährigen aus dem Landkreis Erding gesteuert wurde, wurde zurückgeschleudert und prallte gegen einen in der Cosimastraße geparkten Seat.

Durch den Zusammenstoß entgleiste die Straßenbahn im vorderen Drittel. Wenige Meter nach dem Kollisionsort kam sie jedoch im begrünten Gleisbereich zum Stillstand. Durch die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr München konnte sie später wieder in das Gleis eingesetzt werden.

Der 37-jährige Straßenbahnfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Sowohl seine Fahrgäste in der Straßenbahn als auch der 41-jährige Fahrer des Kleintransporters blieben unverletzt. Die Straßenbahn und die beiden Fahrzeuge wurden alle schwer beschädigt.

Der Gesamtschaden liegt bei geschätzten 25.000 Euro. Der Unfallort war eineinhalb Stunden nicht befahrbar, so dass es zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Nur wenige Stunden zuvor entgleiste eine Tram in der Geiselgasteigstraße. Der dritte Wagen sprang aus der Fahrspur und blieb mit dem Fahrgestell zirka einen halben Meter neben dem Gleis stehen. Die Feuerwehr-Einsatzkräfte wiesen den Trambahnfahrer an, langsam weiterzufahren. Dabei schoben 16 Feuerwehrmänner mit Muskelkraft die Bahn wieder zurück in das Gleisbett, teilte die Münchner Feuerwehr am Dienstag mit.