Autofahrer nach Unfall: Erst geholfen, dann geflüchtet

Fahrerflucht auf der Max-Joseph Brücke: Nachdem ein Unbekannter eine 53-Jährige angefahren hat, kümmerte er sich zunächst um die Verletzte – kurze Zeit später flüchtete er allerdings von der Unfallstelle.
von  az
Die Polizei sucht nach Zeugen, die während des Unfalls am Dienstagabend auf der Max-Joseph-Brücke waren. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach Zeugen, die während des Unfalls am Dienstagabend auf der Max-Joseph-Brücke waren. (Symbolbild) © imago

Bogenhausen - Am Dienstagabend wurde eine 53-jährige Ungarin vom Auto eines unbekannten Fahrers erfasst. Zunächst verhielt sich der Unfallverursacher richtig, stieg aus und kümmerte sich um die Frau. Kurz danach fuhr er jedoch einfach weiter.

Die Frau war gegen 18.00 Uhr auf der Max-Joseph-Brücke unterwegs. Die Ampel zeigte für die Autos auf der Brücke Rot, die 53-Jährige ging also über die Straße. Nachdem sie den ersten Fahrstreifen überquert hatte, wurde sie auf dem zweiten von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Wie die Polizei berichtet, hielt der Fahrer an, stieg aus seinem Auto und kümmerte sich zunächst um die verletzte Frau. Noch bevor die Polizei eintrag, entfernte er sich allerdings unerlaubt von der Unfallstelle.

Lesen Sie hier: Fahrerflucht! - Unbekannter lässt Mofa-Rentner liegen

Durch die Kollision war das Unfallopfer für eine kurze Zeit bewusstlos, glücklicherweise wurde sie jedoch nur leicht verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ob der Pkw des Unfallfahrers beschädigt wurde, ist nicht bekannt.

 

Zeugenaufruf

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.