Am Montag: Urbanauten eröffnen den Kulturstrand an der Museumsinsel

Nach dem Hickhack um die Vergabe im vergangenen Jahr, läuft diesmal alles reibungslos ab. Am Montag eröffnet der Kulturstrand am Vater-Rhein-Brunnen.
von  AZ
Die Veranstalter des Kulturstrandes Benjamin David und Ulrike Bührlen, Bürgermeister Josef Schmid und die zwei Söhne von Benjamin David: Valentin und Xaver (von links)
Die Veranstalter des Kulturstrandes Benjamin David und Ulrike Bührlen, Bürgermeister Josef Schmid und die zwei Söhne von Benjamin David: Valentin und Xaver (von links) © Daniel von Loeper

Es war im vergangenen Jahr schon ein ziemliches Hickhack mit dem Kulturstrand: Die Vergabe klappte nicht so recht, dann wurde ewig gestritten, irgendwann glaubten viele Münchner nicht mehr daran, dass es überhaupt was wird mit den Liegestühlen am Vater-Rhein-Brunnen.

Heuer ging das Ganze um einiges unkomplizierter über die Bühne. Organisatoren sind, so hat es der Stadtrat bestimmt, wieder die Urbanauten um Benjamin David, die mit dem Event auf der Museumsinsel schon einige Erfahrung haben.

Heute startet der Kulturstrand, der drei Monate lang am Vater-Rhein-Brunnen aufgebaut sein wird.

Zur Eröffnung legt der in England beheimatete DJ RDSLG auf. Wer nicht tanzen will, kann seine Füße einfach in den Sand graben und sich in die Ferne träumen.


Auf der Insel, Eröffnung um 18 Uhr, Eintritt frei

Lesen Sie auch: Schnelles Internet in Münchens U-Bahnen