Kondolenzbuch für Udo Jürgens in Klagenfurt

Rund drei Tage nach dem plötzlichen Tod von Udo Jürgens ist nach Angaben seines Sprechers noch offen, wo der Musiker beigesetzt werden soll. Das berichtete Sprecher Thomas Weber am Mittwoch.  
von  dpa
Auch über die Feiertage bleibt das Kondulenzbuch in Klagenfurt der Öffentlichkeirt zugänglich.
Auch über die Feiertage bleibt das Kondulenzbuch in Klagenfurt der Öffentlichkeirt zugänglich. © dpa/az

Rund drei Tage nach dem plötzlichen Tod von Udo Jürgens ist nach Angaben seines Sprechers noch offen, wo der Musiker beigesetzt werden soll. Das berichtete Sprecher Thomas Weber am Mittwoch.

Klagenfurt -  Zuvor war schon bekanntgeworden, dass Jürgens' Leiche eingeäschert werden soll. Weitere Details zur Beisetzung waren demnach noch unklar. Klagenfurt, der österreichische Geburtsort von Udo Jürgens, würde dem berühmten Sohn der Stadt ein Ehrengrab zur Verfügung stellen, falls die Familie das wünsche, teilte ein Stadtsprecher mit. Im Rathaus der Landeshauptstadt von Kärnten liege zudem ein Kondolenzbuch aus.

Lesen Sie auch: Jürgens-Freund:

Es solle auch über die Weihnachtsfeiertage für die Bevölkerung zugänglich bleiben. Bereits jetzt herrsche reger Zulauf. Jürgens war in seiner Wahlheimat Schweiz am Sonntag bei einem Spaziergang zusammengebrochen. Er starb im Alter von 80 Jahren im Krankenhaus von Münsterlingen an Herzversagen.

Lesen Sie hier: Udo Jürgens - erste Details einer Bestattung

Lesen Sie hier: Udo Jürgens - seine Münchner Zeit