Bühne frei für die Hobby-Einsteins

Die numerische Lösung einer Wärmeleitungsgleichung? Klingt ja super-öde. Wenn man allerdings die Populär-Wissenschaftler der Studenteninitiative „zehn HOCH eins“ an dieses Problem ranlässt, wird aus dem trockenen Seminarstoff gleich ein vergnüglicher Kabarett-Abend.
von  az
Was ist vaskuläre Demenz und was zum Teufel hat FDP-Mann Rainer Brüderle damit zu tun? Eine Frage, mit der sich Johannes Hinrich von Borstel (Foto), einer der erfolgreichsten Slammer der Szene, beschäftigt. Ähnliche Vorträge gibt es beim „Science-Slam“ im Schwabinger Vereinsheim.
Was ist vaskuläre Demenz und was zum Teufel hat FDP-Mann Rainer Brüderle damit zu tun? Eine Frage, mit der sich Johannes Hinrich von Borstel (Foto), einer der erfolgreichsten Slammer der Szene, beschäftigt. Ähnliche Vorträge gibt es beim „Science-Slam“ im Schwabinger Vereinsheim. © Bodo Marks/dpa

München - Am Freitag Abend veranstaltet „zehn HOCH eins“ im Vereinsheim in Schwabing wieder einen seiner berühmten „Science Slams“. Dann darf jeder Hobby-Einstein auf die Bühne, um auf verrückte, amüsante oder unterhaltsame Weise ein akademisches Thema zu präsentieren. Die Wärmeleitungsgleichung vom vergangenen „Science Slam“ zum Beispiel wurde mit Hilfe einer abstrahierten Weihnachtsgans gelöst.

Rechtzeitig kommen lohnt sich, denn der Eintritt ist frei – und irgendwann ist das Vereinsheim voll. So einfach ist das.

Lesen Sie auch:

Info

Vereinsheim, Occamstraße 8

089 33 08 86 55

Einlass: 18 Uhr