SPD-Landesvorsitz: Münchner Ortsverein nominiert Gregor Tschung

Ein weiterer Kandidat möchte Nachfolger des SPD-Landesvorsitzenden Florian Pronold werden. Der Pressesprecher der Münchner Tafel, Gregor Tschung, bewirbt sich ebenfalls.
von  AZ
Gregor Tschung kandidiert für den SPD-Landesvorsitz.
Gregor Tschung kandidiert für den SPD-Landesvorsitz. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Facebook

München - Der Münchner SPD-Ortsverein Altstadt-Lehel hat einen weiteren Namen für den Landesvorsitz der Partei ins Spiel gebracht: Die Genossen nominierten Gregor Tschung als Kandidaten für die Nachfolge von Florian Pronold.

Tschung tritt damit bei der Urwahl der Mitglieder neben Generalsekretärin Natascha Kohnen, dem Landtagsabgeordneten Florian von Brunn und dem Bundestagsabgeordneten Klaus Barthel an. Der gebürtige Kölner Tschung arbeitete lange als Journalist in Ostdeutschland und kam 2011 nach München

Hier wurde Tschung Sprecher der Bayern-SPD und damit auch von Christian Ude. Nach der Landtagswahl (mit Ude als SPD-Spitzenkandidaten) entließ die Partei Tschung. Derzeit arbeitet er als Pressesprecher der Münchner Tafel.

Lesen Sie hier: CSU will grüne Welle in München optimieren

Noch bis zum 28. Februar können sich weitere Kandidaten melden, die größten Chancen auf den Vorsitz dürften aber Kohnen und von Brunn haben.