Rummenigge begrüßt Bundesliga-Übertragungen im Free-TV

Der FC Bayern München begrüßt, dass Fans bei der Fortsetzung der Fußball-Bundesliga mit Geisterspielen an den ersten zwei Wochenenden live im Free-TV dabei sein können. "Ich finde, unser Medienpartner Sky verhält sich sehr solidarisch gegenüber dem Fußball und seinen Anhängern", erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge (64) am Donnerstag auf eine dpa-Anfrage.
von  dpa
Der Vorstandsvorsitzende vom FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge wird interviewt. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Der Vorstandsvorsitzende vom FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge wird interviewt. Foto: Roland Weihrauch/dpa © dpa

München - Der FC Bayern München begrüßt, dass Fans bei der Fortsetzung der Fußball-Bundesliga mit Geisterspielen an den ersten zwei Wochenenden live im Free-TV dabei sein können. "Ich finde, unser Medienpartner Sky verhält sich sehr solidarisch gegenüber dem Fußball und seinen Anhängern", erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge (64) am Donnerstag auf eine dpa-Anfrage.

Der Pay-TV-Sender hatte zuvor mitgeteilt, die Konferenz-Schalten von den Geisterspielen der 1. Liga am Samstag und der 2. Liga am Sonntag am 26. und 27. Spieltag auf seinem frei zugänglichen Kanal Sky Sport News HD zu zeigen. Alle Partien müssen bis zum Saisonende wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer in den Spielstätten ausgetragen werden.

Von verschiedener Seite waren zuletzt Befürchtungen geäußert worden, dass sich die Anhänger vor den leeren Stadien versammeln könnten. "Nun haben die Fans die Möglichkeit, der eigenen Mannschaft vor dem heimischen Fernsehgerät die Daumen zu drücken", sagte Rummenigge: "Insbesondere nach unseren Gesprächen mit den verschiedensten Fanvertretern vertrauen wir ohnehin darauf, dass die Fans die Spiele zu Hause im TV anschauen und nicht zum Stadion kommen."