Landshut: Wilde Drogenparty unter Jugendlichen eskaliert

Drogen-Exzess in Landshut: Bei einer Party werfen sich Jugendliche unter anderem LSD ein. Ein Sprecher: "Die sind völlig ausgeflippt."
von  dpa
Drei Jugendliche wurden ins Krankenhaus gebracht.
Drei Jugendliche wurden ins Krankenhaus gebracht. © Peter Steffen/dpa-Archivbild

Landshut - Wahnvorstellungen, Blutspuren im Treppenhaus und jede Menge Drogen: Eine Party unter fünf Jugendlichen ist in Landshut völlig aus den Fugen geraten.

"Die Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren haben sich am Freitagabend bei einem 17-Jährigen getroffen, dessen Eltern offenbar nicht da waren", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. "Dabei haben sie einen Drogenmix eingeschmissen - darunter LSD - und sind völlig ausgeflippt."

Jugendlicher läuft mit Wahnvorstellungen auf die Straße

Unter anderem ist ein 16-Jähriger mit Wahnvorstellungen auf die Straße gerannt und vor mehrere Fahrzeuge gesprungen - zweimal ist er dabei leicht angefahren worden. "Der Bursche ist blutend zurück in die Wohnung gelaufen. Nachbarn haben die Blutspur im Treppenhaus entdeckt und uns gerufen", sagte der Sprecher.

Bergwacht rettet Skitourengeher (46) aus Schneesturm

Geringe Mengen Rauschgift im der Wohnung

Er fügte hinzu: "Ein weiterer Jugendlicher war nicht mal mehr ansprechbar. Drei von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht. Ich glaube aber, dass es allen mittlerweile den Umständen entsprechend gut geht."

In der Wohnung fanden die Beamten noch geringe Mengen Rauschgift - gegen die Jugendlichen wird wegen mehrerer Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Lesen Sie hier: Bayerische Polizei warnt vor Fake-Vorladungen mit Trojanern