Garmisch: Mann bei Waldarbeiten von Baum erschlagen - tot

Tragischer Unfall in Garmisch-Partenkirchen: Ein 62-jähriger Mann wird von einem Baum erschlagen, den er zuvor wohl selbst gefällt hat.
von  AZ
Der Mann kam am Abend nicht nach Hause, weswegen Angehörige schließlich nach ihm suchten. Sie fanden ihn tot unter einem Baum. (Archivbild)
Der Mann kam am Abend nicht nach Hause, weswegen Angehörige schließlich nach ihm suchten. Sie fanden ihn tot unter einem Baum. (Archivbild) © Patrick Seeger/dpa

Garmisch-Partenkirchen - Der 62-Jährige führte am Mittwoch Baumfällarbeiten in einem Waldgebiet oberhalb der Talstation Wank durch. Als er am Abend nicht nach Hause kam, suchten Angehörige nach ihm. Schließlich fanden sie ihn tot unter einem massiven Baumstamm.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann den Baum zuvor gefällt hatte und dieser ihn dann erschlug. Den bisherigen Ermittlungen zufolge gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Der Wank in Garmisch-Partenkirchen: Hier in der Nähe kam es zum tragischen Unfall.

Lesen Sie auch: Beim Baumfällen - Wurzel verletzt Mann (71) tödlich