Gaisalphorn: Wanderin (54) stürzt 50 Meter tief in den Tod

Beim Wandern in den Allgäuer Alpen ist eine 54 Jahre alte Frau in den Tod gestürzt.
von  dpa
Am Gaisalphorn kam eine 54-jährige Wanderin nach einem 50-Meter-Sturz ums Leben.
Am Gaisalphorn kam eine 54-jährige Wanderin nach einem 50-Meter-Sturz ums Leben. © imago images / Westend61

Unglück in den Allgäuer Alpen. Am Samstag stürzt eine 54-jährige Wanderin am Gaisalphorn ab und stirbt.

Oberstdorf - Beim Wandern in den Allgäuer Alpen ist eine 54 Jahre alte Frau in den Tod gestürzt. Die Wanderin verlor am Samstag beim Klettern über eine mit Stahlseil gesicherte Passage am Gaisalphorn bei Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu) den Halt und stürzte etwa 50 Meter in die Tiefe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie starb noch am Unfallort.

Ein Rettungshubschrauber flog die Angehörigen der 54-Jährigen ins Tal, wo sie betreut wurden.

Lesen Sie hier: Tödlicher Bergunfall in Grainau - Frau stürzt 100 Meter in die Tiefe