Bayerns Lewandowski wird nach Wolfsburg-Spiel operiert

Bundesliga-Toptorjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München wird sich direkt nach dem letzten Hinrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg einer notwendigen Leistenoperation unterziehen. Der Eingriff werde noch am Samstagabend nach dem letzten Heimspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters gegen den VfL Wolfsburg erfolgen, berichtete Trainer Hansi Flick.
von  dpa
Robert Lewandowski von München. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild
Robert Lewandowski von München. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild © dpa

München - Bundesliga-Toptorjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München wird sich direkt nach dem letzten Hinrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg einer notwendigen Leistenoperation unterziehen. Der Eingriff werde noch am Samstagabend nach dem letzten Heimspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters gegen den VfL Wolfsburg erfolgen, berichtete Trainer Hansi Flick. "Wir wollen keine Zeit verlieren", sagte der 54-Jährige am Freitag.

Lewandowski soll bei dem Eingriff ein Netz in die Leiste eingesetzt werden, wie der polnische Nationalspieler selbst berichtet hatte. Der 31-Jährige wird bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn bis 14 Tage pausieren müssen, teilte Flick mit. Lewandowski führt die Torschützenliste der Bundesliga vor dem letzten Hinrunden-Spieltag mit 19 Treffern an. Nur ein Tor weniger hat der deutsche Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig erzielt.