Bamberger Sandkerwa wegen Corona-Krise abgesagt

Bamberg (dpa/lby) - Die Bamberger Sandkerwa, eines der beliebtesten Volksfeste in Franken, ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Die Entscheidung hätten Stadtverwaltung, Bürgerverein und Veranstalter gemeinsam getroffen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt vom Mittwoch.
von  dpa
Blick auf das Gelände der Sandkerwa 2019. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild
Blick auf das Gelände der Sandkerwa 2019. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild © dpa

Bamberg (dpa/lby) - Die Bamberger Sandkerwa, eines der beliebtesten Volksfeste in Franken, ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Die Entscheidung hätten Stadtverwaltung, Bürgerverein und Veranstalter gemeinsam getroffen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt vom Mittwoch. "Wir alle bedauern diese Entscheidung sehr und sie fiel uns nicht leicht. Aber die Absage war zum Schutz der Bevölkerung unumgänglich", betonte Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD). "Die Gesundheit der Betreiber und der Besucher ist wichtiger als ein Volksfest."

Die Sandkerwa gilt vielen Bambergern und Touristen als das schönste Fest der Stadt. Jedes Jahr kommen 200 000 Besucher in die historische Altstadt. Die Kirchweih wird jährlich seit 1951 gefeiert. In diesem Jahr hätte das Fest zwischen dem 20. und 24. August stattfinden sollen.