75-Jährigen getötet: Frau wegen Mordverdachts in U-Haft

Eine 24-Jährige hat gestanden, einen 75-Jährigen in Niederbayern getötet haben, nachdem dieser drohte, zur Polizei zu gehen. Die Frau hatte wohl gegenüber dem Mann eingeräumt mehrmals Geld von dessen Konto abgehoben zu haben.
von  dpa/lby
Von dem Konto des 75-Jährigen hat die mutmaßliche Täterin mehrmals Geld abgehoben.
Von dem Konto des 75-Jährigen hat die mutmaßliche Täterin mehrmals Geld abgehoben. © dpa

Egglham - Eine 24 Jahre alte Frau hat zugegeben, einen 75-Jährigen in Niederbayern getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Landshut habe Haftbefehl wegen Mordes beantragt, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Die Leiche des Mannes war am Freitag in seinem Bett entdeckt worden.

 

Lesen Sie hier: Ehemann mit Steakmesser erstochen - Zehn Jahre Haft

 

Eine Obduktion ergab eine massive Gewalteinwirkung auf den Hals- und Kopfbereich. Die Frau hat nach Angaben der Ermittler eingeräumt, die Bankkarte des Mannes gestohlen und mehrfach Geld abgehoben zu haben. Als der 75-Jährige drohte, zur Polizei zu gehen, habe sie ihn getötet. Ein weitere Tatverdächtige wurde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Der Mann hatte gemeinsam mit den Frauen auf dem Anwesen in Egglham (Landkreis Rottal-Inn) gelebt.