Neuer Werbespot mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers

Im "Tatort" ermitteln sie erfolgreich in Münster, doch auch als Toyota-Fahrer sind Axel Prahl und Jan Josef Liefers seit Jahren im ganzen Land bekannt. Ein Werbespot als Roadmovie in Kurzfassung.
von  (spot)
Axel Prahl genießt die Spritztour sichtlich, Jan Josef Liefers dagegen weniger...
Axel Prahl genießt die Spritztour sichtlich, Jan Josef Liefers dagegen weniger... © Toyota

Im "Tatort" ermitteln sie erfolgreich in Münster, doch auch als Toyota-Fahrer sind Axel Prahl und Jan Josef Liefers seit Jahren im ganzen Land bekannt. Für einen neuen Werbespot des Autoherstellers flogen sie extra nach Montenegro - um ein Roadmovie in Kurzfassung zu drehen.

Berlin - Als streitsüchtiges Ermittlerteam Thiel und Boerne begeistern Axel Prahl und Jan Josef Liefers schon seit 2002 die "Tatort"-Fans. Aber auch ihre amüsanten Clips als Werbeträger für Toyota finden Anklang - besonders der, in dem Prahl in der Tiefgarage einen Elfmeter mit quietschenden Reifen zum Entsetzen von Liefers nachempfindet. Sie sind zwar nicht Thiel und Boerne, aber sie giften sich genauso an. So auch in dem neuen Spot, und dafür reiste das Duo jetzt für den Dreh nach Montenegro. Das Ziel: ein Roadmovie als Werbeclip.

Sie können von Boerne und Thiel nicht genug bekommen? Dann bestellen Sie hier die "Tatort"-Box mit dem beliebten Duo

 

Rasantes Roadmovie in Kurzform

 

Der Inhalt ist zwar noch geheim, aber der neue Clip soll wie ein Spielfilm in Kurzform funktionieren. Das Team und die Schauspieler trafen sich dafür in Montenegro, in dem Küstenstädtchen Budva an der Adria. Der Grundtenor des Spots ist unverändert: Liefers sieht den Toyota eher skeptisch und Prahl lässt keine Gelegenheit aus, um ihm zu demonstrieren, wie spritzig der Wagen über die Straße fegt.

Doch diesmal demonstriert er das nicht nur in einem Setting, sondern über eine ganze Reihe von Situationen. Ausgangspunkt: Liefers wird von seiner Freundin rausgeschmissen und Prahl liest ihn mit dem Auris auf.

 

Dreharbeiten am Strand und im Gebirge

 

Schnell noch ein wenig Proviant einpacken... Foto:Toyota

 

Von Budva aus wird über die nächsten Tage an verschiedenen Locations gedreht - in einer Bar, in einem Supermarkt, auf einer Fähre, am Wasser, im Gebirge. Und natürlich gibt es jede Menge Fahrszenen. Auf einer Schotterpiste tritt Axel Prahl derart aufs Gas, dass herumfliegende Steine eine Filmkamera zerstören. Eine zentrale Rolle in dem Film spielt auch eine Rockergang, deren Weg die beiden Reisenden immer wieder kreuzen und die nichts Gutes im Schilde führt. Weitere Auftritte haben eine hübsche Tramperin und ein Bauer samt Hühnerkäfig.

Momentaufnahmen während des Drehs: Ein Motorrad explodiert, Axel Prahl brettert rückwärts durch eine Gasse in Kotor und er produziert Staubwolken am Strand, weil er im Auto Kreise um Jan Josef Liefers dreht, der scheinbar desinteressiert in einem Klappstuhl sitzt.

Was das alles bedeuten soll und wie aus diesen Szenen am Ende ein Clip entsteht - das Drehteam will es noch nicht verraten. Nur, dass Axel Prahl und Jan Josef Liefers am Ende versöhnt in einer Bar sitzen - zumindest bis zu nächsten "Tatort"-Folge.