Gina-Lisa Lohfink wäre früher niemals in den Dschungel gegangen

Für viele ist es keine Überraschung, dass Gina-Lisa Lohfink dieses Jahr ins "Dschungelcamp" geht - für sie selbst offenbar schon.
von  (sas/spot)

Für viele ist es keine Überraschung, dass Gina-Lisa Lohfink dieses Jahr ins "Dschungelcamp" geht - für sie selbst offenbar schon.

Wenn am 13. Januar das "Dschungelcamp" startet, werden viele vor allem auf sie schauen: Gina-Lisa Lohfink (30). Dass die Blondine überhaupt bei der Show mitmacht, ist eine kleine Überraschung - zumindest für sie selbst. Im Interview mit RTL erklärte sie: "Früher hätte ich mich das nie getraut. Ich habe immer gesagt, dass ich niemals in den Dschungel gehen könnte, weil ich die Prüfungen nicht schaffen würde."

Wer die anderen elf Kandidaten für das "Dschungelcamp" 2017 sind, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

Mittlerweile sieht sich Lohfink aber wohl bereit für die Ekel-Aufgaben. Nicht zuletzt auch wegen ihrer Gerichtsverhandlung, die sie 2016 durchmachte. Im August wurde das Starlet verurteilt, weil sie zwei Männer fälschlich der Vergewaltigung beschuldigt haben soll. "Ich musste in dieser Zeit viel durchmachen und das ist auch nicht vorbei, da wir in Berufung gegangen sind." Dennoch kämpfe sie weiter.

Gina-Lisa hat sich vorbereitet

Im Dschungel hat die Ex-"GNTM"-Teilnehmerin aber eine andere Mission: "Über die Jahre wurde ich von der Presse so hingestellt, als würde ich jeden Tag nur Party machen. Ich wurde in ein falsches Licht gerückt und möchte nun zeigen, wie ich bin: Ich bin ein herzlicher Mensch, der gerne mit seiner Familie zusammen ist." Auf diese Seite sind viele bestimmt schon gespannt. Ach ja, vorbereitet hat sich Lohfink auf die Show auch schon: "Ich war letztens mit meiner besten Freundin campen". Dann kann ja nichts mehr schiefgehen...