Wackelt Ortega? Stahl dabei! Wer wird Kapitän?

Torsten Fröhling hat am Freitag "Härtefälle" angekündigt und überraschenderweise die Torwartfrage offen gelassen. Die Kapitänsfrage stellte er hingegen klar.
von  MM
Torsten Fröhling kündigte am Freitag "Härtefälle" an.
Torsten Fröhling kündigte am Freitag "Härtefälle" an. © dpa

München - Der neue Coach des TSV 1860 hat offen gelassen, ob Stefan Ortega auch gegen den FC St. Pauli im Tor stehen wird. Der 48-Jährige erklärte: "Es gibt überall Überlegungen. Es kann sich alles ändern."

Was sich hingegen nicht ändern wird, ist die Kapitänsfrage. Zunächst meinte Fröhling zwar, dass er das Thema erst am Samstag mit den Spielern besprechen werde und man sich überraschen lassen sollte. Auf Nachfrage bestätigte er aber: "Ich werde in der Kapitänsfrage nicht groß was ändern. Dafür bin ich auch noch nicht lange genug da."

Heißt: Christopher Schindler und sein Vertreter Daniel Adlung werden die Binde unter sich ausmachen. Spielt Schindler, ist er der Kapitän. Sitzt er auf der Bank, übernimmt Adlung.

Erfreulich: Dominik Stahl wird nach langer Verletzungspause wieder dem Kader angehören. "Er ist Löwe durch und durch. So einen Typen brauchst du."