Update

TSV 1860: Entwarnung bei Richard Neudecker - reicht's gegen Dresden?

Richard Neudecker musste beim 0:0 in Lübeck frühzeitig ausgewechselt werden. Jetzt gibt Trainer Michael Köllner leichte Entwarnung. Doch wird der Mittelfeldspieler rechtzeitig fürs Topspiel gegen Dynamo Dresden fit?
von  AZ
Richard Neudecker wurde in Lübeck durch Erik Tallig ersetzt.
Richard Neudecker wurde in Lübeck durch Erik Tallig ersetzt. © sampics/Augenklick

Lübeck - Leichte Entwarnung bei Richard Neudecker: Der Mittelfeld-Löwe, der in Lübeck (0:0) bereits in der 42. Minute ausgewechselt werden musste, hat laut Trainer Michael Köllner "nur eine geringe Verletzung erlitten".

Der Muskel habe zugemacht, sagte der Sechzig-Coach bei der Pressekonferenz am Freitag, "jetzt geht es wieder. Es war gut, dass wir ihn früh runtergenommen haben." Bereits kurz nach der Partie nannte Co-Trainer Oliver Beer "muskuläre Probleme im Adduktorenbereich" als Ursache für die Auswechslung.

Kann Neudecker im Topspiel gegen Dresden spielen?

Neudecker hat's also nicht schlimmer erwischt. Doch reicht's auch fürs Topspiel? Am kommenden Montag (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) empfängt der TSV 1860 Spitzenreiter Dynamo Dresden. Ein Ausfall von Stammspieler und Leistungsträger Neudecker würde besonders schwer wiegen.

Daniel Wein stieg nach seinen Adduktorenproblemen am Freitag wieder ins Training ein. Möglicherweise ist er bereits gegen Dresden wieder einsatzbereit.