Trainingsbesuche beim TSV 1860 wieder ohne Tickets möglich

Wer bei einem Training des TSV 1860 vorbeischauen will, der braucht künftig kein Ticket mehr. Ganz wie vor der Pandemie wird ein Besuch aber trotzdem nicht.
von  AZ
Der TSV 1860 lässt künftig Fans wieder ohne Ticket zu seinen Trainingseinheiten. (Symbolbild)
Der TSV 1860 lässt künftig Fans wieder ohne Ticket zu seinen Trainingseinheiten. (Symbolbild) © sampics/Augenklick

München - Der Besuch eines Trainings des TSV 1860 wird wieder etwas unkomplizierter. Wie der Klub am Montag mitteilt, müssen künftig im Vorfeld keine kostenlosen Eintrittskarten mehr gebucht werden.

Einige Dinge gibt es aber trotzdem zu beachten:

  • Check-In via Corona Warn-App: Beim Betreten des Trainingsgeländes ist ein Check-In über die Corona Warn-App nötig. Damit kann im Falle einer Corona-Infektion eines Zuschauers die behördlich vorgegebene Nachverfolgung gewährleistet werden.
  • Maskenpflicht und Abstände: Auf dem Trainingsgelände herrscht Maskenpflicht. Zudem ist natürlich jederzeit ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, insbesondere zur Mannschaft sowie dem Trainer- und Funktionsteam.
  • Maximalkapazität: Sollte die maximale Zuschauerkapazität von 186 Personen am Trainingsplatz erreicht sein, ist ein Einlass nicht mehr möglich. Wer zu spät kommt, muss im Zweifel also draußen bleiben.

Einen Überblick über die öffentlichen Einheit der Sechzger gibt es auf der Website der Löwen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass es kurzfristig zu Änderungen kommen kann.