Steiner bleibt Aufsichtsratschef

Otto Steiner ist von seinen Kollegen im Vereins-Aufsichtsrat des TSV 1860 zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt worden
von  fil
Otto Steiner und Löwen-Präsident Dieter Schneider
Otto Steiner und Löwen-Präsident Dieter Schneider © Rauchensteiner

München - Bei der Delegiertenversammlung der Löwen im November war der Vereinsaufsichtsrat von den Delegierten abgewatscht worden - und wurde nur mit knapper Mehrheit entlastet und gewählt. Für die Räte dennoch kein Grund, personelle Konsequenzen zu ziehen. Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrats haben die Räte am Montag Otto Steiner wieder zum Vorsitzenden gewählt. Die Wahl des TV-Produzenten erfolgte ohne Gegenstimme. „Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Kollegen“, sagte Otto Steiner in einer Mitteilung des Vereins, „die Zusammenarbeit hat sich im Laufe der letzten Jahre bestens eingespielt. Nachdem der Aufsichtsrat in der Vergangenheit lediglich lodernde Feuer löschen musste, können wir mittlerweile gestaltend tätig werden. Unsere Ziele werden wir in den nächsten drei Jahren mit ganzer Kraft und gemeinsam mit dem Präsidium und der Geschäftsführung angehen“.

Steiners Vertreter bleibt Klaus Hagl, der ebenfalls ohne Gegenstimme im Amt bestätigt wurde.