Sommerpause? Am Vereinsgelände des TSV 1860 wird trotzdem fleißig gewerkelt

Während sich die Mannschaft im Urlaub befindet, nimmt der TSV 1860 am Vereinsgelände einige Umbaumaßnahmen vor. In den vergangenen Tagen wurde die VIP-Alm abgebaut, sie wird kommende Woche durch eine neue ersetzt. Auch auf dem Platz tut sich etwas.
von  AZ
Der TSV 1860 führt in diesen Tagen mehrere Umbaumaßnahmen am Trainingsgelände durch. (Symbolbild)
Der TSV 1860 führt in diesen Tagen mehrere Umbaumaßnahmen am Trainingsgelände durch. (Symbolbild) © sampics/Augenklick

München - Sommerpause? Nicht für den TSV 1860! Während sich Spieler und Trainer nach einer kräftezehrenden Saison im Urlaub erholen, wird die freie Zeit an der Grünwalder Straße 114 für Umbaumaßnahmen genutzt.

Am Donnerstag gewährte der Klub einige Einblicke in die Arbeiten. So wurde in den vergangenen Tagen die VIP-Alm zwischen Verwaltungsgebäude und dem Fünferplatz in ihre Einzelteile zerlegt und weggeschafft. Schon in der kommenden Woche werden hier zwei neue Hütten aufgebaut. Die eine misst 30x17,5 Quadratmeter und ist so groß wie die bisherige, die andere 10x15 Quadratmeter. Damit stehen den VIP-Gästen der Löwen in der kommenden Saison zusätzliche 150 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

TSV 1860: Einserplatz wird renoviert

Doch nicht nur abseits des grünen Rasens wird fleißig gewerkelt. Wie die Löwen mitteilen, wird derzeit auch der Einserplatz renoviert, auf dem normalerweise die Profis ihre Einheiten abhalten. Dabei handelt es sich um eine größere Platzpflege, die in Abständen von ein bis zwei Jahren durchgeführt wird. Konkret wurden die Naturrasenhalme über dem Hybridrasen abgefräst. Anschließend wird das Spielfeld mit rund 150 Tonnen Quarzsand aufgefüllt und darauf der neue Rasen ausgesät. Mitte bis Ende August soll der Platz wieder bespielbar sein.