Sascha Mölders netzt weiter wie er will: TSV 1860 schlägt auch Wacker Burghausen

Der TSV 1860 besiegt den Regionalligisten mit 4:2. Mölders trifft doppelt.
von  Matthias Eicher
Torgarant des TSV 1860: Sascha Mölders
Torgarant des TSV 1860: Sascha Mölders © IMAGO / Sven Simon

München - Viertes Testspiel, dritter Sieg: Der TSV 1860 hat das Duell mit Regionalligist Wacker Burghausen mit 4:2 (3:1) am Sonntag für sich entschieden.

Vor 186 Zuschauern am vereinseigenen Trainingsgelände an der Grünwalder Straße trafen Torjäger Sascha Mölders per Doppelpack (12., 42.), Erik Tallig (36.) und Marcel Bär (86.) für Sechzig, Ex-Löwe Felix Bachschmid gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (29). Noah Agbaje brachte den SV Wacker nochmal ran (56.), doch letztlich setzten sich die Blauen mit etwas mehr Mühe durch, als zu erwarten war.

Köllner setzt gegen Burghausen auf seine Top-Elf

Interessant: Im ersten Durchgang ließ Trainer Michael Köllner schon den Großteil seiner etatmäßigen Startelf der kommenden Saison 2021/22 auflaufen. Auch dabei: Ersatztorhüter Tom Kretzschmar, der den gesperrten Stammtorwart Marco Hiller in den ersten beiden Saisonspielen ersetzen wird. Mit Abwehr-Juwel Semi Belkahia, den höherklassig erfahrenen Stefan Lex und Keanu Staude sowie Neu-Löwe Bär saßen zunächst aber auch vier Hochkaräter mit Stammelf-Potenzial auf der Ersatzbank.

Neuzugang Kevin Goden, der sich weiter mit muskulären Problemen herumschlägt, wurde von Köllner geschont.