Reaktionen zum Testspiel

Nach dem respektablen 1:1 der Löwen im Testspiel gegen Dynamo Kiew haben sich Trainer Alexander Schmidt, Benny Lauth und Yannick Stark geäußert.
von  Dominik Hechler
Trainer Alexander Schmidt.
Trainer Alexander Schmidt. © firo

Nach dem respektablen 1:1 der Löwen im Testspiel gegen Dynamo Kiew haben sich Trainer Alexander Schmidt, Benny Lauth und Yannick Stark geäußert.

München Es war eine ordentliche Vorstellung der Löwen im Testspiel gegen den dreizehnmaligen ukrainischen Meister Dynamo Kiew. Das 1:1-Unentschieden war durchaus nicht unverdient. Hier sind die Reaktionen nach der Partie:

Alexander Schmidt: "Das war heute eine klare Steigerung zum Regensburg-Spiel - die war aber auch zwingend notwendig. Heute hat man gesehen, dass die Mannschaft den Willen hat, auch einem scheinbar übermächtigen Gegner Paroli zu bieten. Sie hat sich gut in die Partie reingebissen und ist am Ende sogar noch fast dafür belohnt worden. Bei Yannick Stark hat man heute mal gesehen, dass er genau die Verstärkung ist, die wir uns gewünscht haben. Gute Spielübersicht, clever und super Zweikampfverhalten. Aber es war auch generell eine richtig gute Mannschaftsleistung."

Benny Lauth: "Kiew ist eine fußballerisch starke Mannschaft, die spielen ja nicht umsonst jedes Jahr in der Champions League. Wir waren lange Zeit vielleicht ein bisschen zu vorsichtig, hätten früher mehr versuchen sollen. So wie in der Schlussphase - da hätten wir ja mit etwas Glück sogar noch gewinnen können."

Yannick Stark: "Wir waren heute aggressiv in den Zweikämpfen und haben einem übermächtigen Gegner Paroli geboten. Ich denke, dass war eine sehr ordentliche Leistung von uns."