Nsereko wechselt nach Bulgarien

Die Odyssee von Savio Nsereko durch die europäischen Fußball-Ligen geht weiter: Der ehemalige Profi vom TSV 1860 München soll offenbar in Bulgarien einen Verein gefunden haben.
von  Abendzeitung
Saß bei den Löwen häufig nur auf der Bank, bevor er schließlich spurlos verschwand: Savio Nsereko.
Saß bei den Löwen häufig nur auf der Bank, bevor er schließlich spurlos verschwand: Savio Nsereko. © az

BURGAS - Die Odyssee von Savio Nsereko durch die europäischen Fußball-Ligen geht weiter: Der ehemalige Profi vom TSV 1860 München soll offenbar in Bulgarien einen Verein gefunden haben.

Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler Savio Nsereko, dem im Oktober beim TSV 1860 München fristlos gekündigt worden war, wechselt bulgarischen Medienberichten zufolge bis zum Saisonende auf Leihbasis vom AC Florenz zu Chernomorets Burgas. Der 21-Jährige soll demnach bereits den Medizincheck beim vom ehemaligen Bundesliga-Profi Krassimir Balakow trainierten bulgarischen Erstligisten absolviert haben.

Der in Uganda geborene Nsereko war im Herbst nicht zu einem Testspiel der Münchner Löwen erschienen und galt danach mehrere Wochen als verschollen. Für den U19-Europameister von 2009 ist Burgas nach Brescia Calcio, West Ham United, Florenz, dem FC Bologna und dem TSV 1860 bereits der sechste Verein binnen zwei Jahren.

SID