Keine 1860 Mann beim Training: Fan-Aktion verschoben

Auf Wunsch von Neu-Trainer Bierofka wird die Fan-Aktion aufs nächste Heimspiel verschoben. Der Coach möchte sich nicht in die Karten blicken lassen vor der Partie gegen Braunschweig.
von  az
Doch keine 1860 Mann beim Abschlusstraining vor Braunschweig. Der Verein hat die Aktion abgesagt.
Doch keine 1860 Mann beim Abschlusstraining vor Braunschweig. Der Verein hat die Aktion abgesagt. © Rauchensteiner/facebook

München - Doch keine 1860 Mann zum Abschlusstraining - zumindest vorerst nicht: Die geplante Fan-Aktion beim Samstagstraining des TSV 1860 ist nach AZ-Informationen abgesagt worden.

Der Grund: Interimstrainer Daniel Bierofka will vor dem anstehenden Heimspiel der Löwen gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag (13.30 Uhr) am Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren lassen. Der Verein hatte die Aktion ursprünglich unterstützt, mit der Entlassung von Trainer Benno Möhlmann und Bierofkas Nachfolge hat sich die Situation bei den Löwen allerdings grundlegend geändert - "Biero" will sich auf der Suche nach der besten Taktik und Startformation nicht über die Schulter blicken lassen.

Lesen Sie hier:

Wie die AZ erfuhr, soll die Aktion stattdessen vor dem letzten Heimspiel der Saison am 33. Spieltag gegen den Abstiegs-Konkurrenten SC Paderborn stattfinden.