Grippe: 1860-Abräumer Bülow fehlt

Der TSV 1860 muss am Sonntag bei Tabellenführer RB Leipzig endgültig auf Kai Bülow verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler fehlte auch am Donnerstag im Training der Löwen - zusätzlich zu seinem Zehenbruch ist er nach Vereinsangaben auch noch erkrankt. Vallori musste abbrechen.
von  ME
Fehlte am Donnerstag im Training: 1860-Defensivspieler Kai Bülow.
Fehlte am Donnerstag im Training: 1860-Defensivspieler Kai Bülow. © sampics/Augenklick

München - Es wird nicht reichen für Kai Bülow: Der Abwehrspieler der Löwen, der sich beim 1:0-Auswärtssieg in Kaiserslautern einen Zehenbruch zugezogen hatte und zuletzt beim 3:2-Sieg gegen den SV Sandhausen dennoch aufgelaufen war, wird nun beim Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr, AZ-Liveticker) bei Spitzenreiter RB Leipzig ausfallen.

Als Trainer Benno Möhlmann am Donnerstag zum Training bat, fehlte Bülow . Der 29-Jährige ist nach Angaben der Presseabteilung der Löwen zusätzlich zu seiner Verletzung auch noch erkrankt. "Bülow hat eine Grippe erwischt. Er war beim Arzt, hat eine volle Kanüle gekriegt. Er soll zwei Tage liegen und gar nichts machen", sagte Möhlmann nach der Einheit über Bülow,  der damit nicht nach Leipzig reisen wird.. Als Ersatz stehen nur noch Romuald Lacazette und Milos Degenek bereit weil auch Dominik Stahl nach seiner Achilessehnen-Reizung noch nicht wieder auf der Höhe ist.

Zudem musste Innenverteidiger Gui Vallori die Einheit abbrechen: Der 33-jährige Routinier klagte über Knieprobleme. "Er hat Schmerzen bei einer bestimmten Bewegung. "Er war ja gestern bei Kernsprin, die haben nichts festgestellt", so Möhlmann. Demnach müsse man bei Vallori weiter abwarten - ähnlich wie bei Maximilian Beister, der über eine Sprunggelenksverletzung klagte, Möhlmann aber noch keine genaue Prognose abgeben konnte: "Ich habe noch nichts gehört."