DFB trauert um Torwarttrainer Bernd Meier

"Wir sind fassungslos über diese traurige Nachricht und in Gedanken bei seiner Familie", erklärte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock zum Tod von Ex-Löwe Bernd Meier.
von  az/sid

München - „Bernd Meier habe ich als immer gut gelaunten Menschen und außerordentlichen Fachmann kennengelernt. Durch seine offene, freundliche Art war er im Team äußerst beliebt. Als Torwarttrainer hat er seine langjährige Erfahrung an die nächste Generation weitergegeben. So ist unsere Trauer auch verbunden mit großer Dankbarkeit“, sagte Sandrock.

Vergangene Woche hatte Meier noch seinem ehemaligen Klub Borussia Mönchengladbach einen Besuch im Trainingslager am Tegernsee abgestattet. Nach zwei Kreuzbandrissen hatte der Keeper seine Karriere 1996 beenden müssen.

Zuletzt war Meier Torwart-Trainer bei Wacker Burghausen und betreute die Keeper der deutschen U17-Nationalmannschaft. „Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod ist ein großer Schock für mich“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl: „Ich habe Bernd sowohl menschlich als auch sportlich unheimlich geschätzt. Unser ganzes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.“ Eberl und Teammanager Steffen Korell hatten mit Meier zusammen bei der Borussia gespielt.