Topfavorit Zverev gewinnt Auftaktspiel in München

Alexander Zverev hat seine erste Aufgabe auf dem Weg zu seinem dritten Erfolg beim Münchner Tennisturnier erfolgreich gemeistert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Hat in München das Viertelfinale erreicht: Alexander Zverev in Aktion.
Hat in München das Viertelfinale erreicht: Alexander Zverev in Aktion. © Sven Hoppe/dpa

München – Deutschlands Topspieler besiegte bei dem traditionsreichen ATP-Sandplatzevent den Litauer Ricardas Berankis mit 6:2, 6:4 und zog damit sicher ins Viertelfinale ein.

Zverevs nächster Gegner wird im Spiel zwischen den Qualifikanten Ilja Iwaschka aus Weißrussland und dem US-Amerikaner Mackenzie McDonald ermittelt. Der Sieg des topgesetzten Zverev auf dem zuschauerlosen Center Court war nie gefährdet. Auch der zuletzt heftig schmerzende rechte Ellbogen schien den 24-Jährigen nicht zu behindern. Der Weltranglistensechste Zverev gewann die BMW Open 2017 und 2018.

Vor Zverev hatte der an Nummer zwei gesetzte Norweger Casper Ruud die Runde der letzten Acht erreicht. Der 22-Jährige besiegte Pablo Cuevas aus Uruguay 6:3, 6:2. Ruud spielte wuchtig, aktiv und konsequent. Er wies nach, dass er Zverev herausfordern könnte. Beide könnten aber nur im Endspiel am Sonntag aufeinandertreffen. Nächster Gegner von Ruud ist John Millman aus Australien, der in seinem Zweitrundenspiel gegen Guido Pella beim Stand von 4:6, 2:0 von einer Aufgabe des Argentiniers profitierte. Wegen der Corona-Pandemie ist bei den BMW Open kein Publikum auf der Anlage des MTTC Iphitos zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-389121/4

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen