Sandro Wagner bei Haching: Ein Aufstieg zum Abschied

Die U19 der SpVgg Unterhaching ist in die A-Junioren-Bundesliga aufgestiegen. Trainer Sandro Wagner ist nach zwei Spielen schon wieder weg, er übernimmt ab jetzt die erste Mannschaft der Hachinger.
von  Michael Schleicher
Zwei Spiele lang trainierte Sandro Wagner die U19 der Hachinger, ab jetzt übernimmt er die erste Mannschaft.
Zwei Spiele lang trainierte Sandro Wagner die U19 der Hachinger, ab jetzt übernimmt er die erste Mannschaft. © imago/foto2press

München - Nach einem 2:0-Sieg im Relegations-Hinspiel gegen den 1. FC Schweinfurt konnte sich die U19 der SpVgg Unterhaching am Sonntag wieder durchsetzen – diesmal mit 2:1. Damit steigen die Nachwuchsspieler in die A-Junioren-Bundesliga auf!

Bei beiden Spielen stand Ex-Bayern-Star Sandro Wagner als Trainer an der Seitenlinie – es sollten seine beiden einzigen Auftritte als U19-Coach sein. Vor wenigen Tagen machten die Hachinger offiziell, dass der 33-Jährige die erste Mannschaft in der Regionalliga übernehmen wird. Blitz-Beförderung für den ehemaligen Stürmer!

Leonard Grob brachte die Hachinger gegen Schweinfurt in Führung (35.), ehe Edin Hyseni in der 47. Minute per Elfmeter ausgleichen konnte. Die endgültige Entscheidung brachte dann Hachings Timon Obermeier in der Nachspielzeit – ebenfalls per Elfmeter.

Die frischgebackenen Aufsteiger der Hachinger U19.
Die frischgebackenen Aufsteiger der Hachinger U19. © imago/foto2press

Haching will noch mehr auf die Jugend setzen

"Wenn man beide Spiele zusammennimmt, sind wir schon verdient aufgestiegen", sagte Haching-Präsident Manfred Schwabl nach der Partie. "Für uns ist es auch wichtig: Durch den Abstieg in die Regionalliga bauen wir jetzt noch mehr auf die Jugend. 80 Prozent will ich oben haben in Zukunft."

Einige der frischgebackenen Aufsteiger rücken jetzt auch in die erste Mannschaft vor, wo sie weiterhin von ihrem bisherigen Coach Wagner trainiert werden.