Shiffrin führt im WM-Riesenslalom - Mitfavoritinnen zurück

Mikaela Shiffrin geht bei der Ski-WM als Führende in den zweiten Lauf des Riesenslaloms.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Schweizerin Lara Gut-Behrami holte Gold im Riesenslalom.
Die Schweizerin Lara Gut-Behrami holte Gold im Riesenslalom. © Michael Kappeler/dpa
Cortina d'Ampezzo

Die amerikanische Favoritin hatte 0,02 Sekunden Vorsprung auf ihre überraschend starke Teamkollegin Nina O'Brian und 0,08 Sekunden auf Super-G-Weltmeisterin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz. Bereits größeren Rückstand hatten andere Medaillenkandidatinnen wie die Französin Tessa Worley (9./+0,92), Titelverteidigerin Petra Vlhova aus der Slowakei (11./+1,17) oder die Italienerin Marta Bassino (15./+1,54).

Als einzige Starterin der Deutschen Skiverbands hatte Andrea Filser 3,08 Sekunden Rückstand auf Shiffrin, schaffte damit aber auch noch knapp die Top 30. Damit kann Filser, die am Mittwoch WM-Bronze im Teamevent gewonnen hatte, im zweiten Durchgang ab 13.30 Uhr (ZDF und Eurosport) früh und damit bei guten Pistenverhältnissen starten.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-492861/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen