Schmotz erreicht Riesenslalom-Finale in Sölden

Skirennfahrerin Marlene Schmotz hat beim alpinen Weltcup-Auftakt in Sölden das Finale (13.15 Uhr/ARD und Eurosport) erreicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Mikaela Shiffrin aus den USA gewann den Saison-Auftakt.
Mikaela Shiffrin aus den USA gewann den Saison-Auftakt. © Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa
Sölden

Die 27-Jährige liegt nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms am Rettenbachferner mit 2,36 Sekunden Rückstand auf die führende Schweizerin Lara Gut-Behrami auf Rang 25. Für Schmotz ist es das Comeback nach langer Verletzungspause. Im Januar 2020 hatte sie zum zweiten Mal einen Kreuzbandriss erlitten und in der Folge auch fast die komplette vergangene Saison verpasst.

Die zweite deutsche Starterin, Andrea Filser (+4,20 Sekunden), verpasste als 52. das Finale der besten 30. Zweite hinter Weltmeisterin Gut-Behrami ist zur Halbzeit die Amerikanerin Mikaela Shiffrin mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,02 Sekunden, auf Platz drei liegt die Österreicherin Stephanie Brunner (+0,54).

© dpa-infocom, dpa:211023-99-705809/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen