Organisator von Deutschland-Rennen: Auch 2021 möglich

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) hält angesichts neuer Spekulationen eine erneute Rückkehr der Formel 1 nach Hockenheim oder auf den Nürburgring auch in diesem Jahr für möglich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Angeblich gilt der Nürburgring als Ersatzkandidat für das für den 13. Juni geplante Kanada-Rennen.
Angeblich gilt der Nürburgring als Ersatzkandidat für das für den 13. Juni geplante Kanada-Rennen. © Jens Büttner/dpa
Frankfurt/Main

"Wir werden bezüglich des Formel-1-Kalenders 2021 wohl noch einige Überraschungen erleben. Wie schon im vergangenen Jahr stehen wir als Organisator des Großen Preises von Deutschland Gewehr bei Fuß und sind erneut bereit, Liberty Media bezüglich eines möglichen Grand Prix in Deutschland auf dem Hockenheim- oder Nürburgring zu unterstützen", sagte AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden der Deutschen Presse-Agentur.

Zuletzt wurde vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie spekuliert, dass die Austragung der Großen Preise von Aserbaidschan, Monaco und Kanada fraglich seien. Angeblich gilt der Nürburgring als Ersatzkandidat für das für den 13. Juni geplante Kanada-Rennen.

Der Nürburgring hatte nach sieben Jahren Abstinenz im vergangenen Oktober sein Formel-1-Comeback gegeben. In Hockenheim machte die Motorsport-Königsklasse zuletzt 2019 Station. Der AvD organisiert seit 1926 den Großen Preis von Deutschland für Formel-1-Wagen.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-77093/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen