Nico Sturm scheidet mit Minnesota aus den NHL-Playoffs aus

Nico Sturms Saison in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL mit den Minnesota Wild ist zu Ende. Im entscheidenden Spiel der Best-of-Seven-Serie unterlag Minnesota mit 2:6 bei den Vegas Golden Knights und hatte dadurch mit 3:4 das Nachsehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Wild-Stürmer Zach Parise scheitert an Knights-Goalie Marc-Andre Fleury.
Wild-Stürmer Zach Parise scheitert an Knights-Goalie Marc-Andre Fleury. © Joe Buglewicz/AP/dpa
Las Vegas

Vegas zieht somit als siebtes Team in die zweite Playoff-Runde ein und trifft dort auf die Colorado Avalanche, bei denen Nationaltorhüter Philipp Grubauer zwischen den Pfosten steht.

In Spiel sieben egalisierten Zach Parise und Kirill Kaprisow zwei Mal, ehe Vegas Mitte des zweiten Abschnitts davonzog. Mit dem ersten Dreierpack seiner NHL-Laufbahn avancierte Mattias Janmark zum Matchwinner. Sturm blieb in seinen etwas mehr als zehn Minuten auf dem Eis bei seinem einzigen Torschuss glücklos.

© dpa-infocom, dpa:210529-99-784552/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen