NHL-Playoffs: Sturms Wild erkämpfen Entscheidungsspiel

Nico Sturm und die Minnesota Wild haben Spiel sieben in der ersten Playoff-Runde der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL erzwungen. Dank eines starken Schlussdrittels setzten sich die Wild gegen die Vegas Golden Knights nach zwei torlosen Abschnitten noch mit 3:0 durch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Nico Sturm (M.) jubelt mit seinen Wild-Teamkollegen Nick Bjugstad (l) und Nick Bonino.
Nico Sturm (M.) jubelt mit seinen Wild-Teamkollegen Nick Bjugstad (l) und Nick Bonino. © Andy Clayton-King/AP/dpa
St. Paul

Ryan Hartman (46. Minute) und Kevin Fiala (50.) brachten Minnesota in Führung, Sturm bereitete den Schlusspunkt von Nick Bjugstad (56.) vor. Es war die erste Vorlage des Augsburgers in der Endrunde. In der Best-of-Seven-Serie fällt am Freitag die Entscheidung.

Das Ticket für die zweite Runde lösten dagegen die New York Islanders und die Tampa Bay Lightning. New York gewann Spiel sechs mit 5:3 gegen die Pittsburgh Penguins und trifft nun auf die Boston Bruins. Der Meister setzte sich mit 4:0 durch und entschied seine Serie gegen die Florida Panthers ebenfalls mit 4:2 für sich. Tampa Bays Gegner steht jedoch noch nicht fest, entscheidet sich aber zwischen den Carolina Hurricanes und den Nashville Predators. In diesem Duell führt Carolina mit 3:2.

© dpa-infocom, dpa:210527-99-757650/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen