NHL: Draisaitl und Kahun geraten mit Edmonton unter Druck

Den deutschen Eishockey-Profis Leon Draisaitl und Dominik Kahun droht mit den Edmonton Oilers das frühe Aus in den Playoffs der nordamerikanischen NHL.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Leon Draisaitl ist der Superstar der Edmonton Oilers.
Leon Draisaitl ist der Superstar der Edmonton Oilers. © David Kirouac/CSM via ZUMA Wire/dpa
Edmonton

Durch die 0:1-Niederlage nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets liegen die Oilers nach der zweiten Heimpleite nacheinander in der Best-of-Seven-Serie mit 0:2 zurück. Die Spiele drei und vier finden bei den Jets statt.

Dass Draisaitl zum zweiten Mal in Folge ohne Scorerpunkt blieb, kommt zum dritten Mal in dieser Saison vor. Dem gebürtigen Kölner fehlte bei seinen vier Schüssen das Glück, aber auch Kahun konnte nicht entscheidend eingreifen. Auf der Gegenseite erzielte Paul Stastny den Siegtreffer.

Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche sind dagegen nur noch ein Sieg vom Einzug in die zweite Runde entfernt. Das Team aus Denver setzte sich mit 5:1 bei den St. Louis Blues durch und führt in der Serie mit 3:0. Der 29-jährige Schlussmann parierte 31 Schüsse.

Ebenfalls noch einen Sieg benötigen die Boston Bruins. Sie schlugen die Washington Capitals mit 4:1 und führen in der Serie mit 3:1. Die Carolina Hurricanes mussten sich dagegen mit 4:5 den Nashville Predators geschlagen geben, die somit auf 1:2 verkürzen konnten.

© dpa-infocom, dpa:210522-99-699094/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen