NHL-Draft: Ottawa Senators wählen Stützle an dritter Stelle

Der in Viersen geborene Eishockey-Profi Tim Stützle ist an dritter Stelle im NHL-Draft ausgewählt worden und damit so früh wie der derzeit beste NHL-Profi Leon Draisaitl vor sechs Jahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Tim Stützle steht bei einem Trainingslehrgang der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft im September auf dem Eis.
Tim Stützle steht bei einem Trainingslehrgang der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft im September auf dem Eis. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Los Angeles

Die Ottawa Senators entschieden sich für den 18 Jahre alten Angreifer der Adler Mannheim. Ebenfalls in der ersten Runde des Drafts ausgewählt wurde Lukas Reichel aus Berlin. Die Chicago Blackhawks wählten ihn auf Rang 17.

"Das ist einfach eine große Ehre. Mein Ziel ist es, mit Ottawa Pokale zu gewinnen, und ich möchte so schnell wie möglich in der NHL spielen", sagte Stützle in einer Videopressekonferenz. "Mein Ziel ist am Ende, eine lange und erfolgreiche NHL-Karriere zu haben. Was Leon letzte Saison gemacht hat - und er wurde auch als Dritter gedraftet - das ist einfach unglaublich. Das ist auch mein Ziel, so zu sein."

Stützle hält nun gemeinsam mit Draisaitl den Bestwert bei den Männern für die früheste Auswahl eines deutschen Sportlers in einer der nordamerikanischen Profiligen. Die Basketballerin Satou Sabally war von den Dallas Wings vor dieser Saison an zweiter Stelle ausgewählt worden und hatte damit den Rekord aufgestellt.

Draisaitl war 2014 an dritter Stelle von den Edmonton Oilers ausgewählt worden. Der Kölner wurde erst vor kurzem als erster Deutscher zum wertvollsten Spieler der stärksten Eishockey-Liga der Welt gewählt. Auch Moritz Seider war vergangenes Jahr in den Top 10 ausgewählt und von den Detroit Red Wings an sechster Stelle gedraftet worden.

Die NHL will die kommende Saison am 1. Januar 2021 beginnen. Das gab Liga-Boss Gary Bettman am Rande des Drafts bekannt. Weitere Details zum Zeitplan sollen laut einer Mitteilung zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Die vergangene Saison war wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate unterbrochen worden und erst in der vergangenen Woche mit dem Stanley-Cup-Sieg der Tampa Bay Lightning zu Ende gegangen.

© dpa-infocom, dpa:201007-99-851907/4

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen