Mick Schumacher mit Unfall in Formel-1-Qualifikation

Formel-1-Neuling Mick Schumacher hat in der Qualifikation für den Großen Preis von Frankreich mit einem Unfall für den Abbruch des ersten Durchgangs gesorgt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
War in Le Castellet im Qualifying der Schnellste: Max Verstappen.
War in Le Castellet im Qualifying der Schnellste: Max Verstappen. © Francois Mori/AP/dpa
Le Castellet

Der Haas-Pilot verlor bei der Jagd auf die besten Startplätze in Le Castellet die Kontrolle über sein Auto und krachte in die Streckenbegrenzung. Da nur noch wenige Sekunden zu fahren waren, entschied die Rennleitung, die Einheit nicht mehr neu zu starten.

Schumacher war zu diesem Zeitpunkt auf einem starken 14. Platz. Wegen der Schäden an seinem Wagen konnte er nicht mehr zum zweiten Durchgang antreten. Zuvor war schon Alpha-Tauri-Pilot Yuki Tsunoda nach einem Unfall ausgeschieden.

Sebastian Vettel scheiterte im zweiten Durchgang. Der Hesse kam im Aston Martin in Le Castellet nicht über Platz zwölf hinaus. Nach seinem jüngsten Aufwärtstrend, gekrönt von Platz zwei beim Grand Prix in Baku, erlitt der 33-Jährige auf dem Circuit Paul Ricard wieder einen Dämpfer.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-60914/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen