Levy tritt zurück und wird Junioren-Bundestrainer

Der vierfache Bahnradsport-Weltmeister Maximilian Levy hat seinen Abschied vom Leistungssport zum Jahresende erklärt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Beendet seine aktive Laufbahn: Maximilian Levy.
Beendet seine aktive Laufbahn: Maximilian Levy. © Frank Hammerschmidt/dpa
Cottbus

"Der Moment ist genau richtig. Es gibt nichts, was ich noch besser machen könnte. Ich trete ab als amtierender Europameister in Sprint und Keirin und habe nochmals super Ergebnisse bei den Olympischen Spielen eingefahren", sagte der 34-Jährige auf einer Pressekonferenz in Cottbus.

Auf EM vom 5. bis 9. Oktober im schweizerischen Grenchen und WM vom 20. bis 24. Oktober in Roubaix (Frankreich) verzichtet Levy bereits. Seinen letzten Start plant er beim Sechstagerennen



Levy gewann im Laufe seiner 15-jährigen Karriere zehn WM-Medaillen und sechs EM-Titel. Nach dem Gewinn einer Silber- (2012) und zwei Bronzemedaillen (2008, 2012) bei Olympischen Spielen belegte der gebürtige Berliner bei seiner vierten Olympia-Teilnahme in Tokio jeweils die Plätze fünf im Sprint und im Teamsprint sowie sechs im Keirin.

Mit Beginn des nächsten Jahres übernimmt Levy beim Bund Deutscher Radfahrer die Stelle des Junioren-Bundestrainers im Kurzzeitbereich. "Eigentlich wollte ich ein Sabbatjahr einschließen, jetzt kommt die neue Aufgabe etwas schneller. Aber ich freue mich sehr", sagte Levy.

© dpa-infocom, dpa:210913-99-199148/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen