Karla Borger und Julia Sude verpassen Finale bei Beach-EM

Karla Borger und Julia Sude haben bei der Beachvolleyball-EM in Wien trotz mehrerer Matchbälle das Finale verpasst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Karla Borger (r) und Julia Sude gewannen die Bronzemedaille.
Karla Borger (r) und Julia Sude gewannen die Bronzemedaille. © Expa/Florian Schroetter/APA/dpa
Wien

Das Düsseldorfer Duo verlor gegen Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli mit 1:2 (9:21, 24:22, 14:16) und spielt am Nachmittag gegen Anastasija Kravcenoka und Tina Graudina aus Lettland um Bronze. Dabei schienen die Schweizerinnen zunächst einen ungefährdeten Sieg einfahren zu können, ehe im zweiten Satz die beiden Deutschen aufkamen. Nach dem umkämpften Sieg im zweiten Durchgang hatten Borger/Sude im entscheidenden dritten Satz beim Stand von 14:11 drei Matchbälle, vergaben aber den siegbringenden Punkt und stehen nun lediglich im kleinen Finale.

Bei den Männern sind noch Nils Ehlers und Simon Pfretzschner als deutsche Starter vertreten. Das Duo aus Hamburg und Dachau spielt in der Runde der letzten acht Teams am Abend (20.00 Uhr) gegen die Niederländer Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen um den Einzug in das Halbfinale, das wie das Endspiel am Sonntag ausgetragen wird.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-839843/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen